unter Aktuelles

Die Sicht des Patienten und die des Zahnarztes auf eine Frage ist oft sehr unterschiedlich.

info@storch-zahnarzt.de

Der Patient wünscht das fehlende Zähne ersetzt werden; einmal aus ästhetischen Gründen und andererseits um wieder gut kauen zu können. Dazu kommt heutzutage oft der Wunsch, dass der Zahnersatz fest im Mund bleibt. Wir Zahnärzte sagen festsitzender Zahnersatz. Die modernste aber auch ausgereifte Methode ist das Zahnimplantat. Hierbei wir eine künstliche „Wurzel“ aus Titan in einer kleinen Operation in den Knochen eingepflanzt. Sie muss dort eine Weile einheilen, dann wird eine Zahnkrone aufgesetzt, die aus Keramik ist und wie der fehlende eigene Zahn aussieht. Der Patient hat seinen Zahn zurück.
Mit dem dental Implantat lassen sich aber auch andere Versorgungen durchführen. Ältere Menschen, die zahnlos sind, leiden oft unter schlecht sitzenden Prothesen, den berühmten Apfel können sie oft nicht mehr abbeißen. Es fehlt ein Stück Lebensqualität! Mit zwei oder vier Implantaten kann hier geholfen werden, die Zahnprothesen fest zu machen. Die Verbindung zwischen Prothese und Implantat, falls vorhanden auch der eigene Zahn, bilden vorzugsweise Teleskopkronen.

teleskopkronen

Eine ältere aber immer noch zu bevorzugende Technik bei Zahnersatz der herausnehmbar ist.

Wann wählt man festen, wann herausnehmbaren Zahnersatz ?

Es kommt darauf an wie viele Zähne oder Implantate vorhanden sind. Sind sechs gesunde Zähne vorhanden, kann eine fest sitzende Brücke eingesetzt werden. Falls der Patient weniger als sechs Zähne hat und statt seiner alten herausnehmbaren Prothese wieder „etwas festes“ möchte, kann auch hier durch Implantate fester Zahnersatz verankert werden.

implantate
vollkeramik-brueckenGerade fiel das Stichwort Brücke – wie oben zu sehen ist, gibt es einerseits künstliche Zähne ganz aus Keramik, die mit anderen – sogenannten Kronen – verbunden sind, diese Kronen werden auf die eigenen Zähne oder Implantate fest „geklebt“. Sie dienen, wie bei einer richtigen Brücke, als Pfeiler oder Brückenpfeiler und dazwischen werden die fehlenden Zähne aus Keramik ersetzt. Auch diese Technik ist nicht neu.

Neu ist, dass diese Brücken ganz ohne Metall hergestellt werden können, man nennt dies Vollkeramik oder Cercon Brücken. Sie sehen besser aus und sind verträglicher als Metallkeramik verblendete Brücken.

Die Vollkeramik Technik wende ich auch gerne dann an, wenn ich besonders ästhetischen Zahnersatz anfertigen möchte.

Dies ist mein Anliegen schönen, haltbaren und „gut sitzenden“ Zahnersatz für Sie an zu fertigen.

Bildnachweise:
© RioPatuca Images – Fotolia.com
© Christoph Hähnel – Fotolia.com
© contrastwerkstatt – Fotolia.com
© beawolf – Fotolia.com

artikel-implantologie-wurzelbehandlung-besserverdiener

Patienteninformation

Am Donnerstag, den 27.12., Freitag den 28.12. und am Mittwoch den 02.01.2019 bleibt unsere Praxis geschlossen.
In dringenden Notfällen erreichen Sie den zahnärztlichen Notdienst unter: 01805 / 98 67 00.

Wir wünschen allen Patienten ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

close
open

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen