unter Aktuelles

Eine große Zahl Neupatienten, die zu mir kommen, tun dies, wegen einer Wurzelbehandlung – einer Endodontie–Behandlung.

Dies sind Patienten, denen ein Zahn gezogen werden soll und die möchten, dass ich den Zahn doch noch rette; andere Patienten haben Beschwerden an bereits wurzelbehandelten Zähne. Kollegen überweisen mir ihre „schwierigen Fälle“ , andere wiederum haben einfach Schmerzen und es ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig, weil die Karies schon bis zum „Nerv“ durchgedrungen ist.

Und alle neue Patienten haben eine Sorge – wird das weh tun?

Manche haben selbst schlechte Erfahrungen bei Wurzelbehandlungen gemacht und viele haben davon gehört – Wurzelkanalbehandlungen können Schmerzen verursachen.

Aus meiner Sicht als erfahrener Zahnarzt muss unterschieden werden, zwischen Beschwerden während der Behandlung und Schmerzen nach der Behandlung. Beides kann mit modernen Behandlungsmethoden vermieden werden und:


artikel-schmerzfreie-wurzelkanalbehandlung-wurzelbetaeubungIch arbeite nie weiter, falls ein Patient noch Beschwerden hat.

Während der Behandlung reicht es meistens aus, auf verschiedene Art eine zweite Spritze zu geben und abzuwarten. Zusätzlich kann in die Wurzelkanäle anästhesiert werden, oder man gibt ein Medikament für einige Tage in den Zahn, um den „Nerv“ abzutöten. Letzteres ist aber nur sehr, sehr selten erforderlich.

Die richtige Anästhesie auszuwählen und Zeit die Betäubung wirken zu lassen, ist oft das Wichtigste.

Für mich ist Schmerzfreiheit das A und O, ich behandle sonst nicht weiter. Ich denke die Zeiten sind vorbei, in denen Patienten leiden müssen.

 

Wie erziele ich Schmerzfreiheit, nachdem die Spritze nicht mehr wirkt?

artikel-schmerzfreie-wurzelkanalbehandlung-nadelnDer Schmerz entsteht durch entzündete Nervenreste und durch (abgestorbene) Bakterien im Wurzelkanal und im Kieferknochen. Hierdurch entstehen Gase, diese erzeugen Druck und der Druck den Schmerz. Folglich muss das Wurzelkanalsystem in der ersten Sitzung vollständig gereinigt werden, d.h. durch mechanische-, chemische- und Laser-Verfahren von Bakterien befreit sein.

Gerade durch das lasergestützte Verfahren der Firma HELBO der photodynamischen Therapie, kurz PDT, konnte ich meine Ergebnisse deutlich verbessern.

Sind keine Bakterien mehr vorhanden gibt es auch keine Schmerzen mehr. Nur in seltenen Fällen ist ein Antibiotikum erforderlich, für die Bakterien, die bis in den Knochen an der Wurzel vorgedrungen sind.

Das hört sich recht einfach an, ist es aber leider nicht! Die Anzahl der Wurzelkanäle und deren Form (Krümmung) hat extrem viele Varianten. Schmerzfreiheit und der langfristige Erfolg hängen davon ab, ob wirklich alle Bereiche bis zur Wurzelspitze gereinigt und hinterher mit einer Wurzelfüllung verschlossen wurden.

Drei Faktoren spielen hier Hand in Hand:

1. Erfahrung und Fortbildung des Zahnarztes im Bereich Endodontie 

2. TOP Ausstattung an Geräten und Materialien 

3. und…  Zeit für Sie 

Ihr und unser Ziel:

Schmerzfreiheit in und nach der ersten Sitzung – wir können das, vertrauen Sie uns.

Uwe Storch und sein Team

Weitere Infos zur Wurzelbehandlung finden Sie auf unserer Website unter:

StorchTV – Video Endodontie

Praxis > Ausstattung

Team > Fortbildungen

Bildnachweise:
© liveostockimages – Fotolia.com
© Sven Bähren – Fotolia.com
© contrastwerkstatt – Fotolia.com

 

Patienteninformation

Am Donnerstag, den 27.12., Freitag den 28.12. und am Mittwoch den 02.01.2019 bleibt unsere Praxis geschlossen.
In dringenden Notfällen erreichen Sie den zahnärztlichen Notdienst unter: 01805 / 98 67 00.

Wir wünschen allen Patienten ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

close
open

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen