Implantologie

Uwe Storch zum Thema Implantologie

Interview mit Zahnarzt Uwe Storch zum Thema Implantologie

Interview mit Zahnarzt Uwe Storch zum Thema Implantologie

Hr Storch, Sie sind Spezialist für Implantologie?

Ja, seit 2001 führe ich diese Zusatzbezeichnung, nachdem ich eine entsprechende Aus und Fortbildung  bei der deutschen Ges. f. zahnärztliche Implantologie gemacht habe. Der Erfolg des dental Implantat ist beispiellos!

Als Assistent  bei Bernhard Hölscher, einem der Pioniere der Implantologie, habe ich noch die Anfänge zurückverfolgen können; heute werden allein in Deutschland ca. 500.000 Zahn Implantate im Jahr eingegliedert.

Was sind Zahnimplantate?

Ein Dental Implantat ist eine kleine, zylindrische künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik.

Sind sie sich alle ähnlich?

Ja, fast alle Implantate sind Schraubenförmig nur BICON Short dental Implants aus Boston/USA sind anders . Durch ihr spezielles Design reichen Kurz-Implantate, um einen Zahn zu ersetzen.

Spricht man dann von minimalinvasiver Chirugie?

Ich würde das so sehen, denn herkömmliche Größen liegen bei 11mm und länger, BICON Short Implants bei beispielsweise 6 bis 8 Millimeter.
Sehr wichtig ist auch der Aspekt, das bei geringem Knochenangebot, ohne Aufwendige große KnochenaufbautenImplantate gesetzt werden können.

Eine Situation, die sehr häufig vorkommt und durch BICON Short Implants hier erhebliche Kosten, Zeitaufwand und Belastungen für den Patienten vermieden werden. Für mich die wichtigste Innovation in der Implantologie der letzten Jahre.

Wie lange halten Zahnimplantate?

Die Untersuchungen sagen, dass nach 10 bis 15 Jahren ca. 95% aller Implantate gesund im Kiefer sind. Meine eigenen Resultate sind sogar noch etwas besser, regelmäßige Prophylaxe gehört natürlich auch dazu.

Wie belastend ist der operative Eingriff, wie fühlt man sich danach?

Da kommt es darauf an was für ein Typ sie sind und wie lange der Eingriff dauert.

Falls der Patient eher ängstlich ist und/oder viele Implantate gesetzt werden, biete ich in unseren Räumen eine Vollnarkose an. Die Beschwerden nach der Operation sind fast immer sehr gering, das Einbringen eines Zahnimplantates ist im Regelfall mit geringen oder keinen Schmerzen verbunden. Dies auch wegen des minimal invasiven Verfahrens.

Was sind die Kosten für ein Zahnimplantat?

Pauschal kann man diese Frage nicht beantworten, viele Faktoren spielen eine Rolle, z.B. ob ein Knochenaufbau nötig oder nicht. Meine Patienten können aber davon aus gehen, dass ich aufgrund meiner Erfahrung und Spezialisierung attraktive Angebote machen kann.

Eine Zweitmeinung zu den Kosten für dental Implantate bei Ihnen lohnt sich?

Auf jeden Fall, ich denke da auch an die neuen  Möglichkeiten der Kurzimplntatate von der Firma Bicon.

Implantologie Oberhausen

Informationen aus der Zahnarztpraxis Uwe Storch

Im Jahr 2001 absolvierte ich das Curriculum Implantologie der deutschen Ges. für Implantologie DGZI. Dies ist eine umfassende Fortbildungsreihe mit dem Abschluß – Spezialist für Implantologie. Viele weitere Kurse folgten für das Team und mich, speziell auch zu minimal invasiven Verfahren, so daß ich immer das in Ihrem Fall beste Verfahren/Implantat anwenden kann.

Es stehen vier verschiedene Implantat Typen zur Verfügung; auch sehr kurze Implantate der Firma BICON. Diese können auch dann angewendet werden falls für Standard Implantate nicht mehr genug Knochen vorhanden ist.

Die lang Zeit Erfolgsrate von dental Implantaten liegt bei weit über 90%. Dies gilt auch für BICON Kurzimplantate. Ein beispielloser Erfolg in der Medizin. Dies hat dazu geführt, daß jedes Jahr ca. 500.000 Implantate in Deutschland eingegliedert werden.

Durch die Anwendung von Implantaten ergeben sich in der Zahnheilkunde von heute viele Möglichkeiten des Ersatzes fehlender Zähne, die in unserer Praxis für sie zur Verfügung stehen. Die häufigsten Verwendungen von Implantaten sind bei uns die feste Verankerung lockerer Prothesen(und damit die Wiedererlangung der Kaukraft und Sicherheit unserer Prothesen tragenden Patienten),dann die Vermeidung herausnehmbarer Prothesen durch die Eingliederung festsitzender Zahnbrücken auf Implantaten und der Ersatz einzelner Zähne (wodurch die Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen. Dem Einsetzen von Implantaten geht immer eine gründliche Diagnostik, Analyse und Beratung voraus.

Die Implantate lassen sich schmerzfrei mit örtlicher Betäubung einbringen; Auch nach der auf Wunsch auch in Narkose (ITN) oder mir einer Sedierung. Auch nach dem Eingriff treten in der Regel keine oder nur geringe Schmerzen auf.

Nach der Implantation bleiben (anders als beim Zahn ziehen) keine offenen Wunden in Ihrem Mund; Die Implantate selbst sind durch kleine Schräubchen verschlossen.

Nach einer Einheilung (meistens ca. drei Monate) sind die Implantate belastbar, d.h. nun kann der geplante Zahnersatz angefertigt werden und auf den Implantaten fest verankert werden. Sollten sie sich für eine Zahnersatzlösung mit Implantaten interessieren, erhalten Sie bei uns vorab eine komplette Übersicht über alle anfallenden Kosten (Diagnostik + Implantation + Zahnersatz auf den Implantaten), die auch sämtliche Materialkosten beinhaltet.

Zahlt Meine Krankenkasse dafür was?
Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen feste Zuschüsse zu den konventionellen Versorgungen. Diese stehen ihnen auch bei einer Inplantatversorgung zu. Darüber hinaus giebt es keine Zuschüsse zu Implantaten

Bis zu welchem Alter kann man Implantate bekommen?
Bei gutem körperlichen allgemein zustand besteht keine Altersbegrenzung.

Wie groß sind Implantate?
Standardgrößen sind ungefähr 12mm lang mit einem Durchmesser 4mm,
die kleinsten oben erwähnten Kurzimplantat von BICON sind nur 6mm x 6mm lang

Vertrage ich Implantate?
Auf jeden Fall! Wir verwenden Implantate aus Titan oder Keramik.
Allergische reaktionen gegen Titan oder Keramik sind praktisch unbekannt!
Deswegen werden diese Materialien auch für künstliche Gelenke verwendet.